Kennst du den, an den du glaubst?

Das war die Frage, die unser Referent Lukas Bernert den etwa 65 Jugendlichen auf unserem November Juwo stellte.

Ein theologisches, ein praxisfremdes Thema? Ganz im Gegenteil! Denn nur wer die Grundlagen des Glaubens an Gott kennt, weiss auch, worauf er sich verlassen kann. So ging es an diesem Wochenende um verschiedene Eigenschaften Gottes, die wir in der Bibel finden. Und es gibt viele davon! Das stellten auch die Teilnehmer fest, als sie gleich am ersten Abend dazu aufgefordert wurden, in vier Gruppen möglichst viele Charakterzüge Gottes zu finden.

Lukas Bernert hielt die Vorträge zu den Charaktereigenschaften Gottes

Tatsächlich beleuchtet wurden dann aber „nur“ acht Eigenschaften wie z.B. die Souveränität, die Unveränderlichkeit oder die Heiligkeit Gottes, da so ein Thema unmöglich an nur einem Wochenende erschöpfend behandelt werden kann 😉.

Sehr hilfreich war dabei ein Begleitheft, welches Lukas allen Teilnehmern zur Verfügung stellte. Das war Vorbereitung auf die Andachten, Stille Zeit-Anleitung und Notizheft in einem!

Apropos Stille Zeit. Hier wurde dieses Mal ein neues Konzept „getestet“, um noch mehr Jugendliche zur selbstständigen Morgenandacht zu motivieren: kleine Grüppchen (oder auch Einzelne) trafen sich vor dem Frühstück überall im oder ums Haus und machten sich Gedanken zu einigen Fragen, die im Begleitheft gestellt wurden. Fazit: es beteiligten sich fast alle Teilnehmer/-innen an den „Stille“-Zeiten. Danke für diesen neuen Impuls!

Aber auch die Gemeinschaft kam nicht zu kurz: vor und während der Mahlzeiten, nach den Andachten und beim gemeinsamen Ausflug am Samstag Nachmittag gab es immer wieder genügend Zeit zum Austausch und Kennenlernen. Ein besonderes „Bonbon“ hatte unser guter Gott noch für die Jugendlichen vorbereitet: ein Föhnwind bescherte allen, die sich zum Ausflug auf den nahegelegenen „Hochhamm“ aufmachten, eine geniale Fernsicht in Richtung Bodensee und ein paar besondere Wolkenphänomene, die ausgiebig fotografiert wurden.

Wow, vom Hochhamm aus konnte man echt weit schauen!
Naturschauspiel live!

Der Samstag Abend wurde dann mit dem obligatorischen Birchermüsli (Hmmm, lecker!) und einem weiteren Vortrag angegangen. Zum Schluss durften die Teilnehmer /-innen in individueller Stillarbeit Gottes Liebe, seine Weisheit und Souveränität anhand des Begleitheftes für sich entdecken.

Der Sonntag bildete dann den Abschluss dieses Wochenendes. Mit persönlichen Zeugnissen, einem Chorlied und einer Predigt über die Unveränderlichkeit Gottes zogen die jungen Teilnehmer nach dem Mittagessen fröhlich und mit vielen Eindrücken gestärkt wieder nach Hause.

Spontan wurde von einigen Teilnehmern ein Chorlied eingeübt

Auch im nächsten Jahr bietet unser Haus wieder vier Jugendwochenenden an. Das nächste findet vom 31.01. – 2.02.2020 statt. Thomas Powilleit wird dann zum Thema „Die Bibel – warum ich ihr vertrauen kann“ unser Referent sein. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen!

Bis bald im Missionshaus Alpenblick