Es geht weiter…

Neues vom Anbau

Liebe Freunde und Gäste,

wer unser Missionshaus „von früher her“ in Erinnerung hat, staunt nicht schlecht, wenn er die aktuellen Bilder unseres Hauses sieht.

Eins steht fest: es geht recht zügig voran mit unserem Anbau. Aber seht selbst. Wir haben eine kleine Bilderchronik zusammengestellt…

Die bestehende Garage und Terrasse sowie der Übergang vom
1. OG werden abgebaut. 
Da die bestehenden Abwasserleitungen durch den Bereich der Baugrube verlaufen, müssen neue Leitungen für das Oberflächenwasser und Schmutzwasser außerhalb des Baugrubenbereichs verlegt werden.
Freilegen des Mauerwerks des Bestandsgebäudes,
welches sichtbar instabil ist.
Bagger & Co.
Die Formsteine des bestehenden Parkplatzes werden aufgenommen und zwischengelagert. Die Bodenplatte der ehemaligen Garage wird zerkleinert, der Oberboden wird abgezogen und für die spätere Wiederverwendung zwischengelagert. Es beginnt der Aushub der Baugrube.
Bis zuletzt: unsere Gäste fühlten sich trotz Baggerflair beim draussen Sitzen und Grillen wohl
Die Baugrube ist fast fertig ausgehoben, man erkennt deutlich die verschiedenen Gesteinsschichten im Boden.


Das instabile Mauerwerk wird untergossen und abgestützt. Auf dem Grund der Baugrube werden die Abwasserrohre eingebaut sowie ein Schicht Magerbeton als Grundlage für die Bodenplatte verlegt.
Die Position des Liftschachts ist auch schon zuerkennen, der dort aus technischen Gründen eine Vertiefung benötigt.
Die letzten Quadratmeter der Baugrube werden mit Magerbeton ausgestattet. Damit ist sie fertig vorbereitet für die Betonbauarbeiten.
Auch beim Nachbar wird kräftig gebaut.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.